Stabiles Hoch bringt warmen und trockenen Altweibersommer

Traumwetter zum Wiesnstart

+
Sommerwetter auf der Wiesn: Wie bestellt nistet sich pünktlich zum Anstich ein stabiles Hochdruckgebiet über Bayern ein

München - Der Countdown läuft: Nur noch gut zwei Wochen bis zum Anstich! Jetzt wünschen sich die Münchner zur Wiesn nur noch eins: Einen warmen Altweibersommer mit Sonne satt und milden Nächten.

Gebibbert haben die Wiesn-Besucher im letzten Jahr schließlich genug. Und wie es aussieht, hat der Wettergott in diesem Jahr beste Laune: Pünktlich zum Oktoberfest gibt es einen wunderschönen Spätsommer mit Temperaturen bis zu 23 Grad!

„Heuer wird das Wetter zur Wiesn einfach traumhaft“, sagt Meteorologe Karsten Brandt von Donnerwetter.de. Er hat für die tz die große Wetterprognose für die erste Wiesn-Woche aufgestellt. Und die macht richtig Lust aufs Feiern: Pünktlich zum Anstich macht sich über Bayern ein stabiles Hochdruckgebiet breit. Brandt: „Das beschert uns einen Altweibersommer, wie er im Buch steht: Trocken und schön.“

 

Los geht es damit schon nächste Woche. Zwar sorgt noch bis diesen Sonntag ein Tief für nasses Schmuddelwetter mit Temperaturen von höchstens 15 Grad. Aber schon ab Montag marschiert das Thermometer wieder stramm nach oben: Die ganze nächste Woche wird es richtig schön sonnig mit Höchsttemperaturen um die 25 Grad. Meteorologe Karsten Brandt: „Kurz vor der Wiesn bringt dann ein kleines Tiefdruckgebiet für zwei bis drei Tage nochmal schlechtes Wetter. Aber pünktlich zum Anstich reißt die Wolkendecke wieder auf!“

Und in diesem Jahr kann sich das Wiesn-Wetter wirklich sehen lassen: Schon am Anstichtag ist es heiter bei 20 Grad, die ganze Woche lang bleibt es schön. Höhepunkt der ersten Wiesn-Woche: Am Montag, 21. September, klettern die Temperaturen sogar auf bis zu 23 Grad! „Auch die Regenwahrscheinlichkeit ist mit gerade mal 10 bis 20 Prozent sehr gering. Damit haben wir rechtzeitig zur Wiesn bestes Biergartenwetter!“, sagt Experte Brandt.

Ohne Jacke sollten die Wiesn-Besucher trotzdem nicht losziehen: „In den Nächten werden die Temperaturen nur noch bei acht bis zehn Grad liegen. Das ist zwar recht frisch, für diese Jahreszeit aber normal.“ Laut Wettertrend bleibt es auch in der zweiten Wiesn-Woche richtig schön: „Es kann höchstens mal zwei Tage regnen, ansonsten gibt es auch weiterhin einen wunderschönen Frühherbst.“

Nach dem Achterbahn-Sommer erwarten die Meteorologen in ganz Deutschland insgesamt einen goldenen Herbst mit viel Sonne und nur kurzen Regenphasen. Und der zeigt sich in München von seiner besten Seite. Karsten Brandt: „In diesem Jahr könnte es die schönste Wiesn geben, die wir je hatten!“

Christina Schmelzer

Wow! Oktoberfest-Dessous

Sexy Oktoberfest-Dessous

Das Anstich-Wetter der letzten sieben Jahre

Jahr Höchsttemperatur Wetter
20.09.2008 12 Grad heiter
22.09.2007 23 Grad sonnig
16.09.2006 22 Grad wolkig
17.09.2005 11 Grad Regen
18.09.2004 23 Grad sonnig
20.09.2003 28 Grad sonnig
21.09.2002 17 Grad bedeckt

Statt Bier floss der Glühwein

Zur Wiesn kann das Wetter von Jahr zu Jahr sehr unterschiedlich sein. Hier einige kuriose Fakten zum Wiesn-Wetter:

2008: Bibber-Alarm: In diesem Jahr hat es an keinem Wiesntag mehr als 20 Grad.

2004: Weihnachtsstimmung: Das Wetter ist so greislig, das auf der Wiesn zum ersten Mal auch Glühwein ausgeschenkt werden darf.

2002: Am 24. September trauen die Wiesn-Besucher ihren Augen kaum: Es schneit! Der Deutsche Wetterdienst (DWD) verzeichnet an diesem Tag den frühesten Schneefall seit 1931. Damit nicht genug: Am 25. und 29. September sinkt das Thermometer auf eisige 0,6 Grad. Das ist die kälteste Wiesn-Temperatur der letzten 50 Jahre!

2001: Anders in diesem Jahr: Am 2. Oktober werden hochsommerliche 28 Grad gemessen.

2000: In der ersten Wiesn-Woche kommen in nur drei Tagen fast 100 Liter Regen pro Quadratmeter runter. So viel hat es auf der Wiesn zuvor nie geschüttet!

1993: Absoluter Hitzerekord auf der Wiesn: Am 22. September klettert das Thermometer auf tropische 30,2 Grad.

1974: Am 2. Oktober hat es nur frostige 7,2 Grad. Glücklich, wer an dem Tag einen Platz im Zelt ergattert hat…

CS

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Oktoberfest 2017 ist vorbei: So emotional war das Wiesn-Finale

Oktoberfest 2017 ist vorbei: So emotional war das Wiesn-Finale

Kommentare