Wiesn: Die Sperrung beginnt

München - Noch sind es neun Tage bis zum Anstich auf dem Oktoberfest, doch der Aufbau der ersten Sperranlagen, wie dieser Schranke an der Hermann-Lingg-Straße, hat bereits begonnen.

Nach und nach werden Polizei und Kreisverwaltungsreferat den Sperrring um die Wiesn nun schließen. Wie im vergangenen Jahr wird es drei Sicherheitszonen um die Theresienwiese geben, in denen die Fahrzeuge nur eingeschränkt oder gar nicht fahren dürfen. Diese Maßnahmen hatten die Behörden im vergangenen Jahr erstmals ergriffen, um das Oktoberfest vor Terrorangriffen zu schützen.

So sah die Theresienwiese noch vor einigen Wochen aus:

So wächst die Wiesn

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Kommentare