30 Tonnen weniger als im Vorjahr

Wiesn produziert 250.000 Kilo Müll

+
Auf der Wiesn wurden dieses Jahr 250 Tonnen Müll produziert.

München - Zam gräumt is! Das Oktoberfest und die Oide Wiesn haben bei der Straßenreinigung der Stadt München wieder jede Menge Sonderschichten nötig gemacht.

Jeweils von 2 Uhr morgens bis um 7 Uhr in der Früh waren die Mitarbeiter im Einsatz, um das Festgelände und die umliegenden Straßen wieder in einwandfreien Zustand zu versetzen.

Insgesamt wurden heuer 250 Tonnen Müll abtransportiert. Das sind 30 Tonnen weniger als im Vorjahr. Pro Nacht waren bis zu 25 Mitarbeiter und diverse Maschinen im Einsatz.

Das war die Wiesn 2013

Das war die Wiesn 2013

Gigantisch auch die Zahl der Verkehrszeichen, mit der das Gelände rund um die Wiesn gesichert wurde. Rund 1000 zusätzliche Schilder und mobile Straßensperren vor allem am Bavariaring wurden dafür aufgestellt. Die Mitarbeiter des Baureferats sind derzeit dabei, diese wieder zu entfernen. Und dann kehrt rund um die Theresienwiese langsam wieder Ruhe ein.

tz

Lesen Sie auch:

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Kommentare