"Blöde Anmachen gehen gar nicht"

Wiesn-Playmate verrät ihre Oktoberfest-No-Gos

+
Weitere Motive von Kathrin Göppert, Playmate Oktober 2012, unter www.playboy.de

München - Mit ordentlich Holz vor der Hütt'n hat es Kathrin Göppert als Wiesn-Playmate in den „Playboy“ geschafft. In einem Interview verrät sie, wie man(n) bei ihr landen kann und was er besser bleiben lässt.

"Also auf jeden Fall müssen sie (die Männer) Lederhosen tragen. Und Haferlschuhe sind Pflicht zur Tracht. Ansonsten sollten sie einfach nett und natürlich sein", verrät Wiesn-Playmate Kathrin Göppert in einem Interview mit dem Onlineportal Amica. Unten durch ist bei der sexy Blondine, wer mit einem blöden Anmachspruch punkten will: "So etwas wie „Da ist ja ein Engel vom Himmel gefallen“ höre ich schon ab und zu – das nervt."

Weitere Motive von Kathrin Göppert, Playmate Oktober 2012, unter www.playboy.de

Dass die Männer um Kathrin Göpperts Aufmerksamkeit buhlen, ist verständlich. Die 24-Jährige hat bei einer Größe von 1,61 Zentimetern die Traummaße 88-64-88 und zudem ordentlich Holz vor der Hütt'n (Körbchengröße 70 E). Für das Oktoberfest-Extra des "Playboys" wurden ihre Kurven perfekt in Szene gesetzt. Auf einem Bild räkelt sich das Playmate im Dirndl und mit aufreizender Pose im Heu. Auf dem anderen Foto trägt Kathrin Göppert eine fesche Lederhosn und zieht vor einem Bergpanorama oben blank.
Für die 24-Jährige ging mit dem Shooting ein Traum in erfüllung. "Ich habe damals im Fernsehen das Wiesn- Playmate 2009 gesehen und wollte es dann auch unbedingt versuchen. Dieses Jahr habe ich mich dann einfach als Wiesn-Playmate beworben und wurde gleich zum Casting eingeladen", erzählt sie im Interview mit Amica.

Auf dem Oktoberfest ist für die gebürtige Münchnerin vor allem eines wichtig: möglichst viel erleben! Deshalb geht Kathrin Göppert auch jedes Wochenende auf die Wiesn. Dort findet man sie vor allem im Hacker-Zelt, denn "da sind Musik und Stimmung am besten." Aber: „Immer nur im Bierzelt zu sitzen, finde ich langweilig,“ erzählt die sexy Blondine im "Playboy" – und zwar in etwa so langweilig, wie immer nur im Bett Sex zu haben. Ihre liebsten Spiel“wiesn“: Schwimmbad, Auto oder im Badezimmer von Freunden.

pie

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Kommentare