Lederhosn aus Plastik

Wiesn wird zur Faschingsparty

+
Dirndl in einem Stück und Lederhosen aus Plastik: Da graust’s den Bayern.

München - Ja, ist denn schon Fasching? Auf der Wiesn könnte man das meinen. Die Outfits der Oktoberfest-Touristen reichen von der Lederhosn aus Plastik bis zum Tigerkostüm.

Denn immer mehr Touristen verkleiden sich als Bayern mit wüsten Tracht-Imitaten – oder sie schmeißen sich gleich in verrückte Kostüme.

Ist das noch Tracht - oder nur ein Mode-Gag?

Ist das noch Tracht - oder nur ein Mode-Gag?

So manche Touristin trägst ein billiges Dirndl-Imitat, das in einem Stück gefertigt wurde. Bei den Männern kommt’s oft noch dicker: Sie tragen Lederhosen aus Stoff oder sogar Plastik. Da kann ein waschechter Bayer oft nur noch den Kopf schütteln.

Dieser Wiesn-Besucher konnte sich nicht entscheiden – Tiger oder Gentleman?

Aber woher kommen denn diese Fetzen plötzlich her? Wiesn-Chef Dieter Reiter (SPD) hat eine Erklärung: „Der neue Trend sind Touristen-Reisepakete. Die Veranstalter bieten ihren Kunden immer öfter neben Anreise, Übernachtung und Tischreservierung auch eine Trachten-Ausstattung im Reise-Package. Sie postieren dann Hostessen an der Theresienwiese, die den Touristen vor Ort beim Anziehen helfen.“

Das sind die Trachten-Trends 2012

Das sind die Trachten-Trends 2012

Und die T-Shirt-Verkäufer schauen in die Röhre. Sie vermelden starke Umsatzrückgänge, weil kaum einer mehr die Oktoberfest-T-Shirts kauft, die in den vergangenen Jahren gerade bei den Touristen hoch im Kurs standen.

nba

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Die Lederhose - je dreckiger, desto schöner?

Die Lederhose - je dreckiger, desto schöner?

Oktoberfestplakat 2017: Fans durften erstmals mitbestimmen 

Oktoberfestplakat 2017: Fans durften erstmals mitbestimmen 

Oktoberfest-Preise 2017: So viel kostet das Essen in den Festzelten

Oktoberfest-Preise 2017: So viel kostet das Essen in den Festzelten

Abzocke! Hotels zum Oktoberfest bis zu 160 Prozent teurer

Abzocke! Hotels zum Oktoberfest bis zu 160 Prozent teurer

Kommentare