Ude schwingt den Taktstock

300 Musiker unter der Bavaria

+
Christian Ude dirigiert vor der Bavaria.

München - Und Achtung, alles hört auf mein Kommando! Auch beim diesjährigen Standkonzert der Wiesn-Kapellen unter der Bavaria haben wieder prominente Gastdirigenten den Taktstock schwingen dürfen.

Die 300 Musiker aus den Wiesn-Kapellen spielten unter der Leitung von Alois Altmann, Kapellmeister des Hofbräuzelts, 14 Stücke. Oberbürgermeister Christian Ude gab beim Bayerischen Defiliermarsch den Takt an, der neue Wiesn-Chef Dieter Reiter dirigierte das Stück Alte Kameraden. Günter Kador, Geschäftsführer von Spaten-Franziskaner, durfte für den Tölzer Schützenmarsch auf die Bühne kommen, Wiesn-Stadtrat Helmut Schmid dirigierte den Erzherzog Albrecht Marsch und KVR-Chef Wilfried Blume-Beyerle den Mussinan Marsch.

Wiesnimpressionen

Wiesnimpressionen Tag 7 -Teil 1 am 28.09.2012

Das Standkonzert ist längst Tradition: Wirte-Legende Willy Heide, im vergangenen Jahr verstorbener Wirt der Bräurosl, hat das Konzert erfunden, bei dem alle Wiesn-Kapellen am zweiten Wiesn-Sonntag zu Füßen der Bavaria aufspielen.

tz

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare