In Parkanlage Theresienhöhe

Sex-Überfall auf Dänin (19)

München - Eine Dänin (19) ist am Samstagabend nach einem Wiesn-Besuch in letzter Sekunde einem Vergewaltiger entkommen. Nach der Attacke in der Parkanlage Theresienhöhe sucht die Polizei den Unbekannten.

Laut Polizei ereignete sich die Sex-Attacke gegen 19:30 Uhr, als sich die Dänin zu Fuß alleine auf den Nachhauseweg machte. In der Parkanlage Theresienhöhe wurde sie plötzlich von einem unbekannten Mann von hinten angegriffen und umklammert. Der Täter versuchte sie umzuwerfen.

Außerdem betatschte er ihre Brüste und versuchte sie weiter in die Parkanlage zu zerren. Obwohl die 19-Jährige sich massiv wehrte, versuchte der Angreifer, ihren Rock hochzuschieben und sie im Genitalbereich zu begrapschen. Schließlich konnte die Dänin sich doch noch losreißen und aus der Parkanlage flüchten.

Auf der Flucht vor dem Vergewaltiger sprach die 19-Jährige eine vorbeikommende Passantin an, die sofort die Polizei verständigte. Eine umgehend eingelietete Fahndung verlief ergebnislos. Die Dänin erlitt bei dem Angriff keine körperlichen Verletzungen.

Zeugenaufruf

Wer zu diesem Sex-Überfall Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15 (Tel. 089/2910-0), oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

fro

Rubriklistenbild: © dapd

Lesen Sie auch:

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Kommentare