Die Wiesn zum Lesen und Lachen

+
Die drei Autoren Wolfgang Görl, Karikaturist Dieter Hanitzsch und Ernst Fischer (von links nach rechts) präsentieren in München ihr Buch "Wahnsinnswiesn. Letzte Wahrheiten über das Oktoberfest". Das 176-seitige Buch enthält Geschichten und Ratschläge rund um das Oktoberfest.

München - Pünktlich zum Beginn des Oktoberfestes ist ein humoristische Wiesn-Buch erschienen.

Das Werk “Wahnsinns-Wiesn - Letzte Wahrheiten über das Oktoberfest“ der Autoren Ernst Fischer, Wolfgang Görl und Dieter Hanitzsch wurde am Donnerstag im Münchner Hofbräuhaus vorgestellt. Auf fingierte Grußworte von Persönlichkeiten wie Horst Seehofer, Angela Merkel oder Franz Beckenbauer folgt in 24 Kapiteln des in der “Süddeutsche Zeitung Edition“ erschienenen Buches ein launiger Rückblick und Einblick in die Besonderheiten des größten Volksfestes der Welt.

Das Buch nimmt verschiedenste Aspekte der Wiesn aufs Korn: Autor Wolfgang Görl hat beispielsweise in einem Selbstversuch die wildesten Fahrgeschäfte getestet und vergleicht seine Erfahrungen mit unerlaubten Foltermethoden. Neben Geschichten über Wiesn-Musiker, Promis in den VIP-Boxen oder die Vorzüge des Oktoberfestbieres geben die Autoren auch launische Tipps wie “Die zehn Gebote“ und einen Verhaltenskatalog für Oktoberfest-Besucher. Illustrationen von Dieter Hanitzsch runden das Buch ab.

dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen
Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Kommentare