Alkohol-Akzeptanz im Ländervergleich

Wiesn-Flirt: Bei wem man auch betrunken landen kann

+
Die Deutschen landen im Ländervergleich im Mittelfeld

München - Flirten gehört zur Wiesn wie der übermässige Biergenuss. Das Oktoberfest ist schließlich die größte Single-Börse der Welt. Wichtig ist nur zu wissen, bei welcher Nationalität man auch noch betrunken gut ankommt.

Singles aufgepasst: Vielleicht findet sich das Wiesn-Herzerl unter unseren

Wiesn-Singles

Diesen Samstag startet das Oktoberfest zum 178. Mal und die Vorbereitungen laufen wieder auf Hochtouren. Aber nicht nur die Organisatoren und Wiesn-Wirte bereiten Bierzelte und Fahrgeschäfte vor, sondern auch die Singles aus aller Welt machen sich darauf gefasst zwei Wochen lang auf Partnersuche zu gehen. Eine Studie der Online-Partnervermittlung eDarling zeigt nun, welche Nationalitäten empfindlich darauf reagieren, wenn der potentielle Flirt zu tief ins Glas geschaut hat und welche Länder dies eher locker sehen. Dafür wurden 20.000 Mitgliederdaten von Männern und Frauen aus elf Ländern daraufhin analysiert, wie es um die Akzeptanz eines Partners bestellt ist, der mehrmals die Woche trinkt.

Ziel sei ein "interkultureller Vergleich der Toleranz hinsichtlich des Alkoholkonsums potentieller Partner", erklärt der Psychologe von eDarling Daniel Nitschke.

Ergebnis des Ländervergleichs

Das Ergebnis ist überraschend: Russen (13 % der Männer, 6% der Frauen) und Polen (12 bzw. 6%) neigen eher dazu die Flucht zu ergreifen, wenn sie von einer stark angetrunkenen Person angesprochen werden, während das Gastgeberland Deutschland (23 bzw. 17%) nur im Mittelfeld liegt. Spitzenreiter in dieser Studie sind mit Abstand die Trink-liberalen Niederländer (58 bzw 53%), vor den Schweizern (36% bzw. 27), Italienern (35% bzw. 33%) und Spaniern (34% bzw. 25%).

Die schönsten Wiesn-Dekolletés

Die schönsten Wiesn-Dekolletés

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Männer zwar mehr trinken, aber auch in allen Ländern toleranter sind, was den Promille-Gehalt der potentiellen Freundin angeht. Beachtet werden muss zudem, dass das Verständnis von "mehrmals die Woche trinken" in allen Ländern verschieden interpretiert wird. So ist in westlichen Ländern der regelmäßige Konsum geringer Alkoholmengen üblich, während in östlichen Staaten regelmäßiges Trinken mit deutlich höheren Mengen in Verbindung gebracht wird.

Wiesn-Besucher-Rätsel: Wer kommt woher?

Wiesn-Besucher-Rätsel: Wer kommt woher?

Es ist klar, dass flirten und anmachen mit Alkohol im Blut leichter fällt. Dies kann jedoch auch die Chancen bei der betreffenden Person schmälern, je nachdem aus welchem Land sie kommt.

nam

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Kommentare