Wiesn-Bierprobe: „Wieder alle gut“

+
Biersommelier Stephan Stieg

München - Die feinen Hopfen- und Malzaromen, die goldgelbe Farbe, der weiche und dennoch vollmundige Körper … Bei der Wiesn-Bierprobe am Montag im Bier- und Oktoberfestmuseum kamen die Tester aus dem Schwärmen gar nicht heraus.

Die Brauer traten zur Bierprobe an: Augustiner-Chef Jannik Inselkammer, Hacker-Pschorr-Chef Andreas Steinfatt, HB-Chef Michael Möller, Münchner Kindl Steffi Krätz, Löwenbräu-Chef Günter Kador, Paulaner-Braumeister Christian Dahncke und Spaten-Chef Jörg Lehmann (v. li.)

Brauerei-Chefs und Wiesn-Wirte waren voll des Lobes – am meisten freilich für das eigene Bier. Aber auch die Festbiere der Kollegen schnitten gut ab. Hofbräu-Chef Michael Möller lobte das süffige Augustiner. Schützenzeltwirt Edi Reinbold und Hackzelt-Wirt Toni Roiderer fanden, dass „die dezenten Fruchtnoten im Paulaner-Bier nach mehr schmecken“. Und Bier-Sommelier Stephan Stieg war hin und weg „von der leichten Karamellnote und dem starken Körper“ des Hofbräu-Festbieres. Löwenbräu hingegen habe einen weichen, fast cremigen Körper, Augustiner sei sehr weich und rund im Abgang und Spaten besteche durch eine frisch-florale Hopfenblume. Aha. Was man über Bier noch alles lernen kann …

Die Unterschiede mögen fein, aber entscheidend sein. Wenn es um die „harten Fakten“ geht, sind die Wiesn-Biere wie jedes Jahr aber weitgehend gleich: Sie haben zwischen 13,6 und 13,8 Prozent Stammwürze und zwischen 5,8 (Paulaner) und 6,3 Prozent Alkohol (Augustiner und Hofbräu).

Diplomatisches Fazit: „Sie schmecken heuer alle wieder gut!“ Armbrustschützenzelt-Wirt Peter Inselkammer setzte sogar noch eins drauf: „Bei unseren Münchner Festbieren kann kein norddeutsches Industriebier mithalten.“

Simone Herzner

Wer ist am günstigsten? Die Masspreise aus allen Zelten

Oktoberfest 2009 -Getränkepreise aus allen Zelten 

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen
Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Kommentare