Mann torkelt auf Gleise: Vollbremsung rettet sein Leben

München - Das war knapp: Der schnellen Reaktion eines Lokführers verdankt ein 24 Jahre alter Wiesn-Besucher mit 2,5 Promille sein Leben. 

Wie die Polizei am Samstagnachmittag mitteilte, torkelte der Mann am Vorabend nach einigen Maß Bier auf dem Heimweg vom Münchner Oktoberfest auf den Bahngleisen umher. Der Lokführer eines herannahenden Zuges bemerkte ihn rechtzeitig und legte eine Vollbremsung ein.

Impressionen von der Regen-Wiesn

Impressionen von der Regen-Wiesn

Der Betrunkene stürzte zwischen den Gleisen, kam jedoch mit einem Schrecken davon. Ein Alkoholtest ergab 2,5 Promille. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare