Theresienwiese wird zur Baustelle

Jetzt wird die Wiesn aufgebaut

+
Auf der Theresienwiese hat der Oktoberfest-Aufbau begonnen.

München - Gut zwei Monate sind noch hin bis das größte Volksfest der Welt beginnt. Auf der Theresienwiese beginnt aber schon jetzt der Wiesn-Wahnsinn.

Jetzt wird es wieder ernst auf der Münchner Theresienwiese. Seit Montag, 15. Juli ist das Gelände an der Bavaria wieder eine riesige Baustelle und damit auch Sperrgebiet. Denn der Aufbau für das Oktoberfest 2013 hat angefangen.

Begonnen wird den 14 großen Festzelten, bevor ab 19. August dann die kleineren Wiesn-Zelte, also die Hühner- und Entenbratereien, die Café-, Wein- und Würstlstände aufgebaut werden. Im Anschluss daran kommen dann auch die Fahrgeschäfte, Schausteller und Budenbetreiber auf das rund 43 Hektar große Areal. Bis zum 21. September muss dann auch die letzte Schraube festgezogen sein. Denn dann wird der scheidende Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) zum letzten Mal das größte Volksfest der Welt eröffnen und den Startschuss für das 180. Oktoberfest in München geben. 

Ude lässt sich beurlauben, um sich voll dem Wahlkampf um den Posten des bayerischen Ministerpräsidenten zu widmen. Je nach dem Wahlausgang wird er dann noch für kurze Zeit oder für ein halbes Jahr bis zur Kommunalwahl im März 2014 ins Rathaus zurückkehren.

Es geht wieder los: Bilder vom Wiesn-Aufbau

Es geht wieder los: Bilder vom Oktoberfest-Aufbau

Bis zum 6. Oktober werden rund sechs Millionen Besucher erwartet. Nach einer Pause im vergangenen Jahr wegen des zentralen Landwirtschaftsfests, dürfen sich die Gäste diesmal auch wieder auf die beliebte "Oide Wiesn" freuen. Weniger Grund zur Freude gibt der Bierpreis. Zwar bleibt der Preis für einen Liter Oktoberfest-Bier noch unter der 10-Euro-Grenze, aber im Vergleich zum Vorjahr müssen die Gäste im Durchschnitt um rund 3 Prozent mehr bezahlen. Die Mass kostet in den großen Festzelten zwischen 9,60 und 9,85 Euro.

Der Bierpreis in den großen Zelten

Festzelt Bierpreis 2013 Bierpreis 2012
Armbrustschützen 9,85 Euro 9,35 Euro
Augustiner 9,60 Euro 9,30 Euro
Bräurosl, 9,80 Euro 9,40 Euro
Fischer-Vroni 9,80 Euro 9,50 Euro
Hacker-Festzelt 9,80 Euro 9,40 Euro
Hippodrom, 9,80 Euro 9,40 Euro
Hofbräuhaus 9,75 Euro 9,35 Euro
Käfer 9,80 Euro 9,50 Euro
Löwenbräu 9,85 Euro 9,50 Euro
Ochsenbraterei, 9,70 Euro 9,20 Euro
Paulaner 9,80 Euro 9,40 Euro
Schottenhamel 9,85 Euro 9,50 Euro
Schützen-Festzelt 9,80 Euro 9,50 Euro
Weinzelt
(Weißbier-Mass)
15 Euro 14,60 Euro

vh

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Der smarte Wiesn-Besucher zahlt die Mass per Handy

Der smarte Wiesn-Besucher zahlt die Mass per Handy

Die Lederhose - je dreckiger, desto schöner?

Die Lederhose - je dreckiger, desto schöner?

Oktoberfestplakat 2017: Fans durften erstmals mitbestimmen 

Oktoberfestplakat 2017: Fans durften erstmals mitbestimmen 

Oktoberfest-Preise 2017: So viel kostet das Essen in den Festzelten

Oktoberfest-Preise 2017: So viel kostet das Essen in den Festzelten

Kommentare