Weishäupl: Wiesn-Mass kostet bald zehn Euro

München - Die scheidende Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl glaubt, dass die Mass Wiesn-Bier möglicherweise schon dieses Jahr mehr als zehn Euro kosten könnte.

„Ich befürchte einen baldigen Sprung über die 10-Euro-Grenze“, sagte die Tourismusamtsdirektorin dem Münchner Merkur. „Es könnte sein, dass der Sprung heuer schon kommt.“ Im vergangenen Jahr kostete die Mass bis zu 9,20 Euro.

Wirte-Sprecher Toni Roiderer gibt aber Entwarnung. „Auch wenn Frau Weishäupl heuer in Rente geht, muss sie sich keine Sorgen um den Bierpreis auf der Wiesn machen“, sagte der Hackerzeltwirt dem Münchner Merkur. „Bis zehn Euro ist noch lange Zeit.“ Dass die magische Grenze schon heuer übersprungen werden könnte, schloss er aus. Die Wirte müssen allerdings erst bis zur Zulassung für das Oktoberfest im Mai ihre Bierpreise an die Stadt melden. Die Stadt kontrolliert dann nur, ob es sich um Wucher handelt und veröffentlicht die Preise, eine Obergrenze legt die Verwaltung nicht fest.

Auch die Reservierungspreise werden inzwischen veröffentlicht. In den vergangenen Jahren hatten Luxusreservierungen für Wirbel gesorgt, bei denen jeder Gast Speisen und Getränke für bis zu 80 Euro konsumieren musste. Weishäupl sieht es als eine berufliche Niederlage an, dass es ihr nicht gelungen ist, den Reservierungskosten ein Limit zu setzen. „Ich habe mir immer gewünscht – und vielleicht kommt das ja noch – dass man bei den Reservierungen Obergrenzen einführt“, sagte Weishäupl. „Es ist mir nicht geglückt, die Preisregulierung in geeigneter Weise anzustoßen.“ Da auch auf der Wiesn die Marktwirtschaft gelte, sei es für die Stadt schwierig Preisobergrenzen festzulegen. „Aber man kann sagen: Bis hierher und nicht weiter“, so Weishäupl.

Philipp Vetter

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

News zum Oktoberfest 2017: Wiesn-Masskrug und Terrorschutz

News zum Oktoberfest 2017: Wiesn-Masskrug und Terrorschutz

Oh nein, bitte nicht! Das sollten Sie nie auf der Wiesn tun

Oh nein, bitte nicht! Das sollten Sie nie auf der Wiesn tun

Sie hassen das Dirndl? Hier sind drei Alternativen

Sie hassen das Dirndl? Hier sind drei Alternativen

Italiener-Wochenende? Nein, heuer wird auf der Wiesn alles anders

Italiener-Wochenende? Nein, heuer wird auf der Wiesn alles anders

Kommentare