Polizei belohnt Münchner Mutter

Sie half, drei Wiesn-Diebe zu fangen

+
Sonja Weber hat von der Polizei 100 Euro Belohnung erhalten

München - Sonja Weber hat Zivilcourage bewiesen. Am Abend des letzten Wiesn-Samstags beobachtete sie einen Diebstahl und alarmierte die Polizei. Dafür gab es am Freitag eine Belohnung.

Die Münchner greifen jeden Tag 35 Mal zum Telefon, um der Polizei verdächtige Beobachtungen mitzuteilen. So wie Sonja Weber (44) aus Sendling. Die Krankenschwester und Mutter von vier Töchtern verfolgte am letzten Wiesn-Samstag drei betrunkene Männer (26, 29, 29) aus der Schweiz und Italien, die vor ihren Augen ein Radl und das Nummernschild eines Anhängers klauten. Per Handy dirigierte die patente Münchnerin die Polizei zu den Tätern. Für ihr couragiertes Verhalten bekam Sonja Weber am Freitag 100 Euro von Polizeisprecher Wolfgang Wenger (r.)und Polizeikommissar Klaus Pfeuffer überreicht.

Wo Wiesn-Gäste ein Nickerchen machen

Wo Wiesn-Gäste ein Nickerchen machen

tz

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare