Schweizer fällt beim Bieseln ins Gleis

Stammstrecke gleich zweimal komplett gesperrt

+
Die Höhenretter der Berufsfeuerwehr München bergen den abgestürzten Schweizer aus dem Gleisbereich.

München - Am letzten Wiesn-Samstagabend war der Münchner Bahnverkehr wegen Betrunkener gleich zwei Mal unterbrochen – tausende Oktoberfest-Besucher hingen fest.

Bei dem zweiten Zwischenfall hat sich ein Tourist aus der Schweiz schwer verletzt. Nach Angaben der Bundespolizei war der junge Mann aus Zürich gegen 22.45 Uhr auf dem Heimweg vom Oktoberfest. An Anfang der Friedenheimer Brücke stellte er sich an einen Maschendrahtzaun und urinierte durch diesen die Böschung hinab. Als er sich mit einer Hand an dem Zaun abstützen wollte, gab dieser jedoch nach, und der Schweizer stürzte kopfüber rund sieben Meter die Böschung zu den Gleisen hinab.

Augenzeugen verständigten die Rettungsdienste. Daraufhin wurden sofort alle Züge gestoppt. Einsatzkräfte der Feuerwehr entdeckten den 20-Jährigen bewusstlos mit schweren Kopfverletzungen im Dunkeln neben den Gleisen liegen. Da nicht auszuschließen war, dass der Mann auch Verletzungen an der Wirbelsäule erlitten hatte, wurde beschlossen, ihn in einer Rettungswanne liegend wieder auf die Brücke zu heben. Dafür musste der Strom an allen Gleisen abgeschaltet werden, weshalb neben den S-Bahn- auch die Regional- sowie Fernverkehrszüge bis 23.35 Uhr stillstanden. Nach jüngsten Meldungen soll keine Lebensgefahr mehr bestehen. 

Lothar und Joanna starten in das letzte Wiesn-Wochenende

Lothar und Joanna starten in das letzte Wiesn-Wochenende

Bereits zuvor war am Samstag die S-Bahn-Stammstrecke von 21 bis etwa 21.30 Uhr komplett gesperrt. Der Grund: Nahe der Hackerbrücke waren drei Betrunkene auf die Gleise geklettert und liefen dort umher. Bundespolizisten suchten das Trio und konnten es gerade noch rechtzeitig vor der Tunneleinfahrt am Hauptbahnhof stoppen. Ansonsten wären die drei aus dem südlichen Münchner Landkreis wohl in den Tunnel gelaufen.

Durch beide Einsätze gab es bis Sonntagfrüh Verspätungen und Zugausfälle.

Sven Rieber

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Oktoberfest 2017: Das sind die Bierpreise in den Oktoberfestzelten

Oktoberfest 2017: Das sind die Bierpreise in den Oktoberfestzelten

Wirte steigen auf Preisbremse: Wiesn-Mass bleibt unter elf Euro

Wirte steigen auf Preisbremse: Wiesn-Mass bleibt unter elf Euro

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich - jetzt Zettel ausfüllen

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich - jetzt Zettel ausfüllen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare