Wegen Hitlergruß: Zwei Italiener festgenommen

+
In Deutschland ist der Hitlergruß (Archivbild) kein Spaß sondern strafbar.

München - In Deutschland ist der Hitlergruß kein Spaß sondern strafbar. Diese Erfahrung haben zwei Italiener am Sonntagabend auf der Wiesn gemacht.

Laut Polizei wurden zwei italienische Touristen (27 und 28 Jahre alt) vom Ordnungsdienst gegen 19 Uhr aus einem Festzelt geworfen. Die Hinausgeschmissenen waren offenbar sauer auf die Security, weswegen sie vor dem Zelt auf geschmacklose Weiseprotestierten. Die beiden Italiener streckten den Arm zum sogenannten „Deutschen Gruß“ aus und brüllten  „Heil Hitler“.

Promis auf der Wiesn 2011 - Mit neuen Bildern vom Sonntag

Wiesn-Promis: Bilder von Samstag und Sonntag

Was die Wiesn-Gäste vermutlich nicht wussten: Im Gegensatz zu Italien ist der Hitlergruß in Deutschland strafbar ("Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" sowie  "Volksverhetzung").

Polizisten, die sich ebenfalls in der Nähe des Zeltes befanden, bemerkten den Auftritt der beiden Italiener. Diese wurden sofort festgenommen und auf die Weisn-Wache gebracht. Nachdem dort ihre Personalien aufgenommen wurden, durfte die Italiener die Wache wieder verlassen. Ihre Lektion in Sachen Hitlergruß haben sie hoffentlich gelernt!

fro

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Oktoberfestplakat 2017: Fans durften erstmals mitbestimmen 

Oktoberfestplakat 2017: Fans durften erstmals mitbestimmen 

Oktoberfest-Preise 2017: So viel kostet das Essen in den Festzelten

Oktoberfest-Preise 2017: So viel kostet das Essen in den Festzelten

Abzocke! Hotels zum Oktoberfest bis zu 160 Prozent teurer

Abzocke! Hotels zum Oktoberfest bis zu 160 Prozent teurer

Oktoberfest 2017: Die Termine zur Wiesn

Oktoberfest 2017: Die Termine zur Wiesn

Kommentare