Bis Taschendiebfahnder aufmerksam wurden

Völlig nüchtern: Mann belästigt Frauen im Zelt

München - Mehrere Frauen belästigt hat ein Mann (54) am Mittwoch: Er fasste ihnen an das Gesäß und begann, sie ins De­kolle­té zu küssen. Dabei war der Mann völlig nüchtern.

Wie die Polizei mitteilt, ging ein Kroate (54) am Mittwoch gegen 19 Uhr durch ein Festzelt und belästigte mehrere Frauen: Er griff ihnen an das Gesäß und an die Brüste.

Als er schließlich begann, die Frauen gegen ihren Willen auf das De­kolle­té zu küssen, wurden zwei zufällig anwesende Taschendiebfahnder aus Frankfurt und Ungarn auf ihn aufmerksam.

Der 54-Jährige wurde kurz darauf festgenommen. Dabei stellte sich heraus, dass er völlig nüchtern war. Er wird die Wiesn wahrscheinlich nicht mehr betreten dürfen.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Lesen Sie auch:

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Kommentare