Wie viel Strom frisst das Oktoberfest?

München - Ohne Strom wär’ auf der Wiesn nicht allzu viel geboten! Keine Fahrgeschäfte, keine sauberen Biergläser, kein warmes Essen. Wie viel Strom frisst das Oktoberfest?

Da kommt schon einiges zusammen. Doch wieviel Energie wird tatsächlich auf der Wiesn verbraucht? Die Stadtwerke München (SWM) haben nachgerechnet: 16 ober- und drei unterirdische Trafostationen, 43 Kilometer Kabel und 160 Speisepunkte werden benötigt um die 750 Abnehmer auf dem Oktoberfest zu versorgen. Insgesamt werden heuer rund 3 Millionen Kilowattstunden auf der Wiesn verbraucht. Das entspricht 13 Prozent des Münchner Tagesverbrauchs. Zum Vergleich: rund 1200 Haushalte könnten damit ein Jahr lang mit Strom versorgt werden.

Die Spitzenleistung die insgesamt am Oktoberfest benötigt wird, entspricht einer Kleinstadt mit 21 000 Einwohnern.

Wiesn-Impressionen 2011: Sexy Dirndl und eine wilde Polin, die sich begrapschen lässt

Wiesn-Impressionen 2011: Nickerchen vorm Zelt und eine wilde Polin, die sich begrapschen lässt

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare