Am Bavariaring

Ungewöhnliches Souvenir: Mann schraubt Blaulicht ab

München - Ein ungewöhnliches Souvenir von der Wiesn hat sich ein 32-Jähriger ausgeguckt: Er drehte die so genannte Flügelschraube eines Blaulichts auf einem Polizeiauto ab.

Gegen 23 Uhr strömen die letzten Wiesnbesucher nach Hause, deswegen ist nicht selten am Bavariaring die Hölle los.

Dabei erlebten Polizisten etwas, das sie nicht jeden Tag mitbekommen. Ein 32-jähriger Ingenieur ging zu einem Polizeidienstfahrzeug und drehte die Flügelschraube des Blaulichtes ab, das auf dem Dach montiert ist.

So wurden die Beamten auf ihn aufmerksam und konnten ihn gerade noch von seinem Vorhaben abhalten. Der 32-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen versuchtem Diebstahl an Kfz rechnen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Oktoberfest 2017 ist vorbei: So emotional war das Wiesn-Finale

Oktoberfest 2017 ist vorbei: So emotional war das Wiesn-Finale

Kommentare