Das rät die MVG

Fünf Spiele in der Arena während der Wiesn

+
Zur Wiesn wird's wieder voll in den Zügen und U-Bahnhöfen.

München - Die Kombi Wiesn und Fußball ist für die MVG jedes Jahr wieder eine Herausforderung. Heuer fallen fünf Profi-Partien in der Allianz Arena in die Oktoberfestzeit.

Am 25. und 28. September spielt der FC Bayern, am 21. und 24. September sowie am 6. Oktober die Löwen. Weil die Fans vor und nach den Spielen meist auf der Wiesn feiern, kann es Engpässe bei der U-Bahn geben. Die MVG rät Fußball-Fans deshalb, nur die U6 zu nutzen. Sie sollen nicht an der Theresienwiese in die U-Bahn steigen, sondern an den Bahnhöfen Goetheplatz oder Poccistraße.

Die Besucherzahlen der Wiesn seit 1980

Die Besucherzahlen der Wiesn seit 1980

250 Bundespolizisten im Einsatz

Die Bundespolizei ist zum Oktoberfest mit rund 250 Beamten im Einsatz, hauptsächlich an den Haltestellen Hauptbahnhof, Hackerbrücke und Ostbahnhof. Dafür bekommen die Münchner Polizisten Verstärkung von Kollegen aus Stuttgart, Berlin und Pirna. An der Hackerbrücke lenken rund 100 Einsatzkräfte die Besucher von der S-Bahn zur Wiesn. Die Brücke wird für Autos zeitweise komplett gesperrt. Sind die Bahnsteige voll, werden auch Fußgänger an der Kurt-Haertel-Passage nur noch blockweise abgefertigt. Weil sich Besucher in den vergangenen Jahren verletzt haben, bittet die Polizei, keine Fahrräder auf der Brücke zu parken.

tz

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare