Traditioneller Wiesn-Rundgang kurz vor dem Oktoberfest

Ude: „Brauche nicht mehr als drei Schläge“

München - Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) rechnet damit, dass er auch heuer beim Wiesn-Anstich höchstens drei Schläge brauchen wird.

“Verwegene wetten auf zwei, die Vorsichtigen auf drei - in diesem Feld wird sich das auch wieder bewegen“, sagte Ude am Donnerstag in München beim traditionellen Wiesn-Rundgang kurz vor Beginn des 176. Oktoberfestes an diesem Samstag.

Wiesn 2009: Die Getränkepreise aus allen Zelten

Oktoberfest 2009 -Getränkepreise aus allen Zelten 

Christian Ude will heuer maximal drei Schläge brauchen.

Der erste Krug Wiesn-Bier gebührt stets dem bayerischen Regierungschef, in diesem Jahr damit erstmals Horst Seehofer (CSU). “Ich hatte in den letzten drei Jahren drei Ministerpräsidenten. Das hat es schon sehr lange nicht mehr gegeben“, sagte Ude, der 2005 als erster Oberbürgermeister nur zwei Schläge brauchte bis zum “Ozapft is“. Im vergangenen Jahr gelang ihm das erneut.

dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare