Tourist vergewaltigt schlafende Wiesn-Besucherin

München - Ein Bulgare hat sich auf dem Grünstreifen hinter einem Festzelt an einer schlafenden Australierin vergangen. Die Polizei erwischte den Täter, als sie nach Taschendieben fahndete.

Am Sonntag um 21.40 Uhr war den Beamten ein 27-Jähriger aufgefallen, der sich neben eine schlafende 18-jährige Australierin setzte.

Kurz darauf streichelte und begrabschte er die Touristin und vergewaltigte sie anschließend. Nebenbei nahm er ihr das Handy aus der Hand und steckte es ein.

Der Täter wurde festgenommen, die 18-Jährige, die immer noch schlief, geweckt. Der Bulgare wird am heutigen Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Rubriklistenbild: © Archivbild: dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion