Terror-Verdächtige um 1 Uhr wieder frei

München - Erst als die letzten beiden Oktoberfest-Zelte schlossen öffneten sich wieder die Gefängnistüren für die beiden festgesetzten Islamisten Hatem M. (42) und Marouane S. (26).

Die beiden Männer waren am mittleren Wiesn-Samstag (26. Oktober) auf der Straße festgenommen und auf richterlichen Beschluss bis zum Oktoberfest-Ende in Polizeigewahrsam genommen worden. „In der Nacht zu Montag um 1 Uhr haben wir beide wieder frei gelasen,“ bestätigte Polizeisprecher Wolfgang Wenger.

Der am Goetheplatz wohnende Tunesier Hatem M. und der Marokkaner Marouane S. hatten mehrfach direkt und indirekt Kontakte zu dem El-Kaida-Terroristen Bekkay Harrach (32), der Deutschland mit Anschlägen drohte. Beide gehören zu einer aktiven Islamisten-Gruppe in einer Münchner Moschee und verhielten sich äußerst konspirativ. Die Anwältin des Marokkaners erstattete Anzeige wegen Freiheitsberaubung.

dop

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion