Nach Wiesn-Besuch

Mann (24) verprügelt Taxifahrer

München - Der Besuch auf dem Oktoberfest endete für einen 24-jährigen Niederländer in der Arrestzelle. Nach der Heimfahrt zum Campingplatz hatte er einen Taxifahrer verprügelt.

Am Donnerstag gegen 20 Uhr ließ sich ein 24-jähriger Niederländer nach einem Wiesnbesuch von einem 44-jährigen Taxifahrer aus München zu einem Campingplatz in Obermenzing fahren. Während der Fahrt schlief der Niederländer ein und als sie am Campingplatz angekommen waren, musste der Taxifahrer den schlafenden Fahrgast wecken. Danach wollte er die Fahrtkosten kassieren.

Der 24-Jährige stieg jedoch ohne zu zahlen aus dem Taxi aus und der Taxifahrer folgte ihm. Danach schlug der 24-Jährige dem Taxifahrer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der Taxifahrer alarmierte die Polizei, die den deutlich alkoholisierten 24-Jährigen am Tatort festnehmen konnte. Der Taxifahrer erlitt bei dem Angriff eine Verletzung an der Unterlippe. Der Niederländer wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Kommentare