Taschendiebe rauben Schlafende auf der Wiesn aus

München - Wiesn-Gäste hatten es sich am Donnerstag unter der Bavaria gemütlich gemacht: Dort wollten sie nach dem Besuch des Oktoberfestes ein Nickerchen halten. Das nutzten zwei Taschendiebe aus.

Bereits nachmittags hatten es sich am Donnerstag, 22. September, einige Festwiesnbesucher unterhalb der Bavaria nach einem vorausgegangenen Wiesnbesuch zur Ruhe gelegt. Diesen Umstand wollten zwei Männer im Alter von 22 und 26 Jahren ausnutzen. Sie traten gegen 16.40 Uhr auf einen 21-Jährigen zu, der dort auf dem Hügel schlief. Sie nahmen dem  Schlafenden den Rucksack ab und waren gerade im Begriff das Diebesgut in ihren eigenen Rucksack zu verstauen. Doch der Schlafende hatte Glück: Taschendiebfahnder konnten die Diebe gerade noch rechtzeitig festnehmen. 

Nachdem die beiden Täter in Deutschland keinen Wohnsitz haben, werden sie heute dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare