Standbetreiber schleift Ordnerin in Auto mit

München - Weil ein Standbetreiber ohne Einfahrtsgenehmigung auf die Wiesn fahren wollte, versuchte ihn eine Ordnerin (21) aufzuhalten. Das kümmerte den Mann nicht, er fuhr einfach weiter und schleifte die junge Frau mit.

Ein Betreiber der „Oidn Wiesn“ wollte am Donnerstagvormittag auf die Festwiese fahren, obwohl seine Einfahrtsberechtigung ungültig war. Eine aufmerksame Kontrolleurin (21) wollte ihn an der Zufahrt hindern. Der Standbetreiber fuhr nach kurzer Diskussion trotzdem in das Festgelände ein, ohne auf die 21-jährige Ordnerin zu achten. Sie wurde beim Losfahren mehrere Meter mitgeschleift. Die 21-Jährige zog sich eine Zerrung des Oberschenkels zu.

Der Fahrer gab später an, nicht bemerkt zu haben, dass die Geschädigte am Fahrzeug war. Der Standbetreiber wurde wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr angezeigt.

Bilder vom Wiesn-Rundgang

Der Wiesn-Rundgang von Donnerstag

Der Wiesn-Rundgang von Donnerstag Teil 2

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wiesn-Gipfel: Josef Schmid und die Wirte nähern sich an

Wiesn-Gipfel: Josef Schmid und die Wirte nähern sich an

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Bierpreis: Schmid wirbt für seine Wiesn-Reform

Bierpreis: Schmid wirbt für seine Wiesn-Reform

Kommentare