Sicherheitsring: Auch Busse betroffen

+
Auch Busse sind vom Sicherheitsring um die Theresienwiese betroffen.

München - Der von der Polizei eingerichtete Kontrollring im Bereich der Theresienwiese hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr der Münchner Verkehrsgesellschaft.

Folgende Linien sind zeitweise, insbesondere am Vormittag, von Einschränkungen betroffen: MetroBus 53, StadtBus 131, StadtBus 132 und StadtBus 134. Die MVG muss die Busse dieser Linien voraussichtlich bis einschließlich 4. Oktober bei starken Stauungen bereits vor dem Kontrollring wenden bzw. umleiten. Nur so kann vermieden werden, dass sich dort entstehende Verspätungen aufgrund der Polizeikontrollen auf den gesamten Linienverlauf übertragen.

Umleitungen und Unterbrechungen

Der MetroBus 53 lässt den Streckenabschnitt Kazmairstraße – Harras mit den Haltestellen Schwanthalerhöhe, Ridlerstraße, Ganghoferbrücke, Herzog-Ernst-Platz, Sendlinger Kirche und Margaretenplatz aus. Er verkehrt stattdessen über Heimeranplatz, Hansastraße und Baumgartnerstraße zum Harras.

Der StadtBus 131 umfährt den Sperrbereich über Hansastraße, Harras, Brudermühl-, Impler- und Lagerhausstraße. Die Haltestellen Herzog- Ernst-Platz, Theresienhöhe, Hans-Fischer-Straße, Poccistraße und Tumblingerstraße können nicht bedient werden.

Der StadtBus 132 wird über die Plinganserstraße umgeleitet. Die Haltestellen Hans-Fischer-Straße, Poccistraße und Aberlestraße werden von einem Ersatzbus bedient.

Der StadtBus 134 verkehrt auf verkürztem Linienweg zwischen Fürstenried West und Harras; der Abschnitt Harras – Theresienhöhe wird ebenfalls von einem Ersatzbus bedient.

Fahrtmöglichkeiten innerhalb des Kontrollrings

Im Sperrbereich westlich der Theresienwiese setzt die MVG bis auf Weiteres Ersatzbusse zwischen Harras und Theresienhöhe ein, um ihren Fahrgästen auch innerhalb des Kontrollrings Fahrtmöglichkeiten anzubieten. Dies ist jedoch nur in unregelmäßigen Abständen möglich, da die Wartezeiten an den Kontrollpunkten kaum zu kalkulieren sind und die Busse zeitweise im Stau stehen. Der Busverkehr auf der Ostseite der Theresienwiese (MetroBus 58) ist nicht von Einschränkungen betroffen. U-Bahn und Trambahn fahren ebenfalls regulär.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare