Fundbüro & Geldautomaten: Service auf der Wiesn

Die Deutsche Post richtet einen Stand neben dem Oktoberfest-Haupteingang ein.

Das Oktoberfest ist eine kleine Stadt: Hier lesen Sie, wo Sie auf der Theresienwiese was finden.

Geldautomaten

Mehrere Banken bieten für alle, denen auf der Wiesn das Geld ausgeht, Geldautomaten auf dem Gelände des Oktoberfests an. So die Deutsche Bank im Bereich der U-Bahnstation Theresienwiese, die Merkurbank am Wiesn-Haupteingang und die Euronet Services GmbH am Familienplatzl, Straße 3, Ost. Die Reisebank hat eine Filiale für Wiesnbesucher unterhalb der Bavaria, wo auch die Stadtsparkasse München einen Geldautomaten betreibt. In der Straße 5 am Zugang zur Jubiläumsfeier 200 Jahre Oktoberfest stellt die Raiffeisenbank einen Geldautomaten.

Post

Für alle, die ihre Oktoberfestgrüße direkt verschicken wollen oder vielleicht Souvenirs in alle Welt senden möchten, richtet die Deutsche Post einen Stand neben dem Haupteingang ein.

Fundbüro

Die letzte Hoffnung für alle, die etwas verloren haben, findet sich im Servicezentrum Theresienwiese (SZT). Dort kann man seine vermissten Gegenstände (hoffentlich!) im Untergeschoss (Eingang Festleitung) wieder in die Arme schließen. Die Fundsachen werden in der Regel aber erst ein bis zwei Tage nach dem Auffinden abgegeben, daher lohnt es sich, ein paar Tage nach Verlust im Fundbüro sein Glück zu versuchen.

Öffnungszeiten: 13.00 bis 23.00 Uhr

Kontakt: (089) 233 302 98

Nach dem Oktoberfest werden alle Fundstücke an das Fundbüro in der Oetztaler Straße 190 weitergeleitet.

Gepäckaufbewahrung

Zuviel Gepäck und zu schwere Rucksäcke können bei der Wiesn-Gaudi nur stören. Deshalb betreut das Bayerische Rote Kreuz am U-Bahnhof Theresienwiese eine Gepäckaufbewahrung. Dort können gegen eine Gebühr auch die sperrigen Kinderwägen abgegeben werden.

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare