Alkoholisierte Jugendliche aufgegriffen

München: Deutlich zuviel Alkohl erwischt hatten am Mittwoch auf der Wiesn sechs Jugendliche: Zum Teil waren sie nicht mehr fähig zu laufen, andere wurden von der Wiesnwache bereits schlafend aufgefunden.

Gleich sechs Jugendliche waren am Mittwoch vom Alkohol außer Gefecht gesetzt:  Das erste Bieropfer lehnte um 16.45 Uhr an der Wand des Service-Zentrums der Wiesn. Aufgrund massiver Alkoholisierung war der 16- jährige Münchner nicht mehr fähig seinen Weg fortzusetzen. Er hatte einen Alkoholwert von mehr als ein Promille und wurde dem Jugendamt im Service-Zentrum übergeben.

15 Minuten später wurden Polizeibeamten der Wiesnwache auf zwei 15-jährige Jugendliche aufmerksam, die deutlich erkennbar alkoholisiert waren. Sie wurden zur Wiesnwache gebracht, wo ein freiwilliger Alkoholtest jeweils Werte von mehr als einem Promille ergaben. Die Eltern wurden verständigt und die Jugendlichen wurden an Verwandte übergeben.

Um 18.50 Uhr meldete der Ordnungsdienst eines Festzeltes drei stark angetrunkene Jugendliche. Einsatzkräfte der Wiesnwache fanden daraufhin die Jugendlichen teilweise schlafend beim Festzelt vor. Die drei wurden mit dem Rettungsdienst zur Wiesnwache des BRK gebracht und ebenfalls von den Eltern abgeholt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Kommentare