Roiderer als Wiesn-Wirte-Sprecher wiedergewählt

+
Toni Roiderer

München - Toni Roiderer bleibt Sprecher der Münchner Wiesn-Wirte. Der Chef des Hacker-Zelts wurde bei der jährlichen Wahl bereits zum 11. Mal im Amt bestätigt.

Bei der Versammlung im Harlachinger Jagdschlössl wählte die Wirtegemeinschaft einen neuen Stellvertreter. Für Peter Schottenhamel, der sich heuer aus dem operativen Geschäft auf der Wiesn zurückgezogen hat, rückte Georg Heide („Bräurosl“) nach. Sein heuer ­verstorbener Vater Willy Heide war selbst lange Jahre der Sprecher der Wiesn-Wirte, ehe er sein Amt an Roiderer abtrat. Als Kassier wurde Wiggerl Hagn (Löwenbräuzelt) im Amt ­bestätigt.

Die besten Bilder von der Wiesn 2011

So schön war die Wiesn 2011

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare