Premiere! So rockt Michelle die Wiesn

+
„Die Hände zum Himmel“: Michelle heizt die Masse an. Gegen 23.15 Uhr huscht sie wieder aus dem Zelt.

München - Michelle Hunziker löste am Samstag Abend im Hippodrom ihren Wetteinsatz ein. Wir waren mit dabei! Lesen Sie, wie die schöne Schweizerin das Publikum eroberte.

Am Anfang war das Huhn. Genauer gesagt: Fernseh-Huhn Klara. Die gesprenkelte Henne hätte am Samstagabend live im ZDF Kegel mit dem Konterfei von Thomas Gottschalk umpicken sollen. Darauf hatte seine charmante Assistentin Michelle Hunziker gewettet – und zuvor mit Klara monatelang geübt. Doch das Federvieh versagte. Michelle musste ihren Wetteinsatz einlösen: im Wiesn-Zelt „Die Hände zum Himmel“ singen. Wir waren dabei:

Im Schritttempo rollt die dunkle Limousine auf die Wiesn, hält direkt vorm Seiteneingang des Hippodrom. Ein flüchtiger Blick in den Schminkspiegel, dann öffnet Michelle Hunziker die Tür zu Himmel und Hölle. Der letzte Wiesn-Samstag rauscht seinem Ende engegen, als sich die zierliche Blondine nach 22.30 Uhr ihren Weg durch die Massen bahnt – flankiert von kräftigen Sicherheitsmännern.

So heizte Michelle Hunziker im Hippodrom ein

So heizte Michelle Hunziker im Hippodrom ein

In der angeheiterten Atmosphäre muss der Star-Gast nüchtern seinen Job machen. Einige rotbackige Burschen brüllen „Ausziehen, ausziehen“, eine italienische Kombo mit albernen Bierfasshütten stiefelt ihr vor die Füße. Alle paar Meter die schier erdrückende Zuneigung enthemmter Männer. Doch Michelle ist die Ruhe selbst. Hier ein Luftkuss, dort ein charmanter Spruch. So sehr ihre Fans auch wanken – sie winkt unbeirrt weiter. Michelle strahlt den Stress einfach weg. Drinnen gibt die Festkapelle Münchner Zwietracht alles, um die Stimmung für den Auftritt der Hunziker am Kochen zuhalten. Skandal im Sperrbezirk, Major Tom, Ich war noch niemals in New York – und dann auch noch Angels von Robbie Williams.

Bandleader Karl Eichinger schaut sich immer wieder um: Wann kommt sie denn nun endlich? Um 22.53 Uhr rauscht ein Beifallssturm durchs Zelt. „Guten Abend, München“, ruft Michelle und erklärt: „Ich bin hier für eine Wetteinlösung, muss Die Hände zum Himmel singen.“ Ein kurzer Test, die bierselige Choreografie passt – und um 23.02 Uhr legt die Hunziker richtig los. Streng genommen müsste die Musik längst aus sein, um 22.30 Uhr packen die Wiesn-Kapellen normalerweise zusammen. Aber wenn Gottschalk in der Stadt ist, ist offenbar alles anders.

Jedenfalls wollte Wiesn-Chefin Gabriele Weißhäupl gegenüber der tz nichts zur Verlängerung der Sperrstunde sagen. So beben also nochmal die Bierbänke. Fünf Minuten und zwei Kamera-Küsschen später huscht Michelle wieder von der Bühne, stöckelt die steile Treppe von der Galerie hinunter zum Ausgang. Keine gehetzte Geste oder gar g’schmerztes G’schau. Ein Küsschen für alle, Winke Winke – dann steigt sie wieder in die Limousine. Und während drinnen das Rampenlicht ausgeht, leuchtet draußen ihr Lächeln weiter – jedenfalls in den Gesichtern vieler Männer...

Andreas Beez

Im Gespräch: Hunzikers Liebeserklärung an die Wiesn

Ihr Dirndl war ein Hingucker, und die Frau, die darin steckte, erst recht: Michelle Hunziker flogen bei ihrem Kurzauftritt die Herzen zu – und die bildhübsche Schweizerin gab diese Zuneigung fast genauso euphorisch zurück. Im tz-Gespräch machte sie der Wiesn und ihren Gästen ein Riesen-Kompliment: „Ich liebe dieses Fest. Die Stimmung ist einfach super. Besonders gut gefällt mir, dass hier Kultur und Tradition so hochgehalten werden.“ Es war heuer bereits Michelles zweiter Besuch – einmal privat, einmal für Wetten, dass..?

Ob sie nächstes Jahr wieder vorbeischaut? Die Chancen stehen gut, denn: „Ein so tolles Fest gibt es in meiner Heimat leider nicht...“

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen
Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Kommentare