Oktoberfestpreise doch nicht so gesalzen?

Ausländische Besucher finden Mass Bier billig

München - Beim Münchener Oktoberfest steigen die Bierpreise von Jahr zu Jahr. 9,32 Euro kostet 2012 im Durchschnitt eine Mass. Doch für viele ausländische Besucher ist das ein Schnäppchen.

Dem Personalberatungsunternehmen ECA International zufolge ist die Mass Bier auf der Wiesn vor allem für Norweger billig. Eine Mass kostet sie mit 9,32 Euro in München weniger als die Hälfte von einem Bier in der Heimat. Australier bekommen fünf Mass zum Preis von vier daheim, Italiener sparen immerhin 13 Prozent.

Die Wiesn in Zahlen: Besucher, Bier und Bares

Besucher, Bier & Bares: Die Wiesn in Zahlen

Verlierer sind dagegen Spanier und Österreicher: Sie zahlen pro Liter auf dem Oktoberfest 35 beziehungsweise 15 Prozent mehr als zu Hause. Am tiefsten in die Tasche greifen müssen jedoch die Südafrikaner. Der Liter Gerstensaft kostet sie auf der Wiesn nämlich genau das Doppelte von einem Bier daheim.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare