Popcorn-Diebin (25) verletzt Polizist

München - Auf frischr Tag ertappte ein Standlbesitzer eine junge Popcorndiebin. Als die Polizei sie abführen wollte, rastete die 25-Jährige aus. Sie hatte schon Einiges intus.

So berichtet die Polizei von dem Ereignis:

Lesen Sie auch:

Rauchverbot: 17-Jährige tritt Polizist

Heftige Debatte nach Raucher-Einsatz der Polizei

"Am Montag, 26.09.2011, gegen 22.45 Uhr, wurde die Polizei zu einem Süßwarenstand an der Wirtsbudenstraße gerufen. Eine 25-jährige Münchnerin hatte dort dem Standbetreiber Popcorn gestohlen.

Er konnte die Diebin jedoch festhalten und der Polizei übergeben. Da die 25-Jährige keine Ausweispapiere dabei hatte, sollte sie zur Wiesnwache gebracht werden.

So sieht es auf der Wiesn-Wache der Polizei aus

Auf der Wiesn-Wache der Polizei

Auf dem Weg dorthin schlug sie plötzlich und unerwartet mit ihrem Bein nach hinten aus und traf einen hinter ihr gehenden 33-jährigen Polizeibeamten in den Unterleib. Dieser wurde dabei leicht verletzt. Die 25-Jährige musste deshalb gefesselt weiter zur Wiesnwache gebracht werden. Ein Alkotest ergab eine deutliche Alkoholisierung der Beschuldigten. Sie wurde nach den notwendigen polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen."

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Kommentare