Das war nicht der Gewinn: Pocket-Bike geklaut

München - Diesen Gewinn hätte sich ein 30-Jähriger nicht aussuchen dürfen: Statt einen der üblichen Preise auszuwählen, nahm er an einer Dosenwerfer-Bude das Pocket-Bike des Budenbesitzers an sich.

Mit kleinen Gewinnen gab sich der 30-jährige Wiesn-Besucher offenbar nicht ab: Gegen 17.15 Uhr, befand er sich an einer „Dosenwerf“-Bude in der Matthias- Pschorr-Straße. Hinter dem Tresen der Bude war ein Pocket-Bike (Taschenmotorrad) abgestellt. Er beendete das Spiel und wählte das Pocket-Bike für sich als Gewinn aus. Das Motorrad war natürlich nicht als Gewinn vorgesehen und gehörte dem 42-jährigen Budenbesitzer aus München. Dieser konnte in der Nähe stehende Ordner auf die Tat aufmerksam machen, die dann den Täter hinter einem Festzelt einholten und ihn bis zum Eintreffen der verständigten Polizeibeamten festhalten konnten.

Bilder vom Wiesn-Rundgang Mittwoch

Bilder vom Wiesn-Rundgang Mittwoch

Der Motorraddieb wurde festgenommen und zur Wiesnwache gebracht. Das Motorrad konnte dem Besitzer wieder ausgehändigt werden. Nach der  Anzeigenaufnahme leistete der 30-Jährige eine Sicherheitsleitung von 150 Euro und wurde danach wieder entlassen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Kommentare