O’zapft is! O’gsetzt is!

+
Im Bierzelt wird besonders deftig aufgetischt.

München - Was für ein Fest: Schlemmen, bis die Lederhose platzt! Der Wiesn-Kalorien-Check.

Ein Schweinsbraten, zwei Mass Bier und dann noch eine Tüte Mandeln auf dem Heimweg. Was nicht viel klingt, ist Gift für die Hüften: nämlich ganze 2341 Kalorien! Um das wieder zu verbrennen, müsste man stundenlang auf dem Radl strampeln. „Die meisten Wiesn-Schmankerl sind leider mindestens genauso kalorienreich wie ein Burger im Fast-Food-Restaurant“, sagt Ernährungsberaterin Christine Hinsky vom Klinikum rechts der Isar. „Das besonders Verheerende aber ist die Kombination von Bier und Essen.“

So viele Kalorien haben die Wiesnschmankerl

Der große Wiesn-Kalorien-Check

Die Kohlenhydrate des Zuckers aus dem Alkohol werden nämlich zuerst verbrannt, die Nährstoffe aus dem Essen hingegen als Fett eingelagert. „Die Energie aus den Mahlzeiten wird deshalb sozusagen als Vorrat angelegt. Das heißt, eigentlich müsste nach einem Wiesn-Besuch die nächste Mahlzeit ausfallen.“

Weil sie aber in der Regel nicht ausfällt, hat Hinsky ein paar Tipps, damit es nicht zu viele Wiesn-Pfunde werden:

  • Trinken Sie Wasser statt Limo oder Cola!
  • Verzichten Sie so gut es geht auf Knödl und Brezen – das sind wahre Kohlenhydrat-Bomben. Ein magerer Schweinebraten mit Salat ist dagegen völlig in Ordnung!
  • Lieber einen Braten oder etwa ein Spanferkel genießen statt einer Bratwurst oder einem Leberkäs. Letztere haben Unmengen Fett!
  • Wenn er nicht schon beim Gericht dabei ist, immer einen Salat dazubestellen. So wird man schneller satt, ohne viele Kalorien zusätzlich zu sich zu nehmen.
  • Eine Zuckerwatte hat weniger Kalorien als ein Spieß mit Schokofrüchten.
  • Besser eine Hendl als ein Ente: 125 Gramm Ente haben 80 Kalorien mehr als dieselbe Menge Hendl. Und wer beim Hendl noch die fettige Haut weglässt und sich auf das magere Fleisch beschränkt, der braucht kein schlechtes Gewissen haben!

So verhindern Sie Wiesn-Pfunde

Und wie verhindert man überflüssige Wiesn-Pfunde? Da hilft nur Bewegung – ob sporteln oder Sex, Hauptsache, Kalorien verbrennen. Das müssen Sie tun, um angefutterte 500 Kalorien zu verbrennen:

  • Gartenarbeit 2 h 30 min
  • Golf: 1 h 30 min
  • Aerobic: 1 h 40 min
  • Radeln: 1 h 40 min
  • Nordic Walking: 1 h 30 min
  • Joggen: ca. 4,2 km
  • Fußball: 1 h 20 min
  • Sex passiv: 7 h 49 min
  • Sex aktiv: 5 h 12 min

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Oktoberfest 2017 ist vorbei: So emotional war das Wiesn-Finale

Oktoberfest 2017 ist vorbei: So emotional war das Wiesn-Finale

Kommentare