O’zapft ist auf dem Frühlingsfest!

+
Gleich nach dem Anzapfen sind die Besucher am Freitagnachmittag ins Hippodrom geströmt. Schnell war das Zelt rappelvoll.

München - Das Fass spritzt - und das Zelt tobt! Das sind die schönsten Momente des Jahres auf der Theresienwiese. Am Freitag um 16 Uhr hieß es: O’zapft ist auf dem Frühlingsfest! Die Bilder vom Nachmittag.

Mit drei Schlägen eröffnete Frühlingsfest-Schirmherr und Wiesn-Stadtrat Helmut Schmid im Hippodrom das 48. Mal die kleine Schwester der Wiesn. Dieser Moment war auch gleich der Einstand für die dritte Bierkönigin, die erst am Abend zuvor gewählt worden war: die 21-jährige Touristikerin Barbara Hostmann aus Garmisch-Partenkirchen.

Gleich nach dem Anzapfen sind die Besucher am Freitagnachmittag ins die Zelte geströmt. Schnell war auch das Hippodrom rappelvoll.

Frühlingsfest: Die ersten Bilder aus dem Hippodrom

Frühlingsfest: Die ersten Bilder aus dem Hippodrom

O'zapft is auf dem Frühlingsfest

O'zapft is auf dem Frühlingsfest

17 Tage lang dauert der Spaß, der von vielen Münchnern noch immer unterschätzt wird, wie selbst Schmid zugibt: „Der Ruf war zwischenzeitlich nicht so gut. Aber das Fest wird jedes Jahr besser!“ Der Stadtrat macht vor allem die Rückkehr zu Tracht und Tradition dafür verantwortlich. Tatsächlich waren am Freitag im Hippodrom fast ausschließlich Gäste in Dirndl und Lederhose unterwegs.

Impressionen vom Frühlingsfest

Impressionen vom Frühlingsfest

Der Erfolg der Oidn Wiesn auf dem Oktoberfest hinterlässt auch hier seine Spuren: Am Sonntag, den 29. April, findet zum ersten Mal der Tag des Brauchtums statt. Ab 11 Uhr böllert ein Salutzug, Kutschen fahren übers Gelände, überall treten Plattler, Tänzer und Musikanten auf, eine Ausstellung zeigt alte Schaustellerzugmaschinen und Orgeln.

Frühlingsfest 2011: So feierten Lothars Ex-Freundinnen

Frühlingsfest 2011: So feierten Lothars Ex-Freundinnen

Hippodrom-Wirt Sepp Krätz legt sich auch im dritten Jahr wieder ins Zeug: Er hat heuer noch mehr echte Wiesn-Kapellen im Programm, zum Beispiel die Kult-Band Blechblosn oder die Kapelle Otto Schwarzfischer. Vergangenes Jahr kamen 400 000 Besucher aufs Frühlingsfest (Wiesn: 6,9 Millionen). Klar: Das Frühlingsfest wird ewig die kleine Schwester bleiben. Aber dafür sind auch die Preise kleiner.

tz

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Kommentare