Oktoberfestzelte schon vor Eröffnung überfüllt

+
Schon lange bevor es losging warteten tausende vor allem junger Leute vor den Zelten.

Bevor es überhaupt losging, war es für viele Besucher auch schon vorbei.

Mehr als eine Stunde bevor Münchens Oberbürgermeister Christian Ude am Samstag das 176. Oktoberfest mit dem legendären “Ozapft is“ eröffnete, wurden die Bierzelte wegen Überfüllung geschlossen - wie in jedem Jahr.

Oktoberfest-Besucher brauchen nicht nur am Eröffnungswochenende viel Geduld. Auf der Wiesn braucht man entweder Glück oder Durchhaltevermögen, um einen der begehrten Plätze in den Bierzelten zu ergattern. Touristen wie Einheimische stehen vor allem an den Wochenenden schon früh morgens vor den Zelten - und sich oft stundenlang die Beine in den Bauch. Schon am Morgen hatten hunderte Schaulustige - die meisten von ihnen dem Anlass entsprechend in Dirndl oder Lederhosen - den Einzug der Wiesnwirte verfolgt.

dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare