Unflätige Ausdrücke gebraucht

Wiesnbesucher beleidigen Polizisten

München - Zwei junge Wiesnbesucher haben Beamte der Polizei unflätig beschimpft. Als Beide festgenommen werden sollten, flüchtete einer der Männer.

Ein 19-jähriger Schüler und ein 18-jähriger Praktikant haben am Freitag gegen 00.15 Uhr Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei beleidigt.

Die Beamten waren in Rahmen des Wiesneinsatzes am Alten Messeplatz eingesetzt, um den Verkehrssperring zu kontrollieren. Die jungen Männer, beide erheblich alkoholisiert, kamen an der Sperre vorbei und beleidigten die Polizisten mit unflätigen Ausdrücken.

Werdet zum Wiesn-Reporter!

Schickt uns hier Eure Geschichten und Fotos!

Als die Beamten die Personalien feststellen wollten, flüchtete der Praktikant. Er konnte nach kurzer Zeit eingeholt werden, musste aber wegen seiner Gegenwehr mit Handfesseln gefesselt werden. Verletzt wurde niemand.

Die Männer wurden nach der polizeilichen Vernehmung wieder entlassen.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare