Das Festzelt auf dem ZLF

+
Der Wirt Toni Winkl­hofer packt selbst mit an.

München - Alle vier Jahre findet das Zentral-Landwirtschaftsfest während der Wiesn statt. Natürlich darf auch hier ein eigenes Festzelt nicht fehlen. Alle Infos zum ZLF-Zelt von Toni Winkl­hofer:

Das Festzelt auf dem ZLF

Wirte: Toni Winklhofer (63) führt das Festzelt auf dem Zentralen Landwirtschaftsfest zusammen mit Ehefrau Christine (61)

Plätze: 3100 innen, 1300 im Biergarten 

Preise: Mass Löwenbräu-Oktoberfestbier: 9,40 Euro

Schmankerl: Wiesn-Hendl 9,90 Euro 

Musik: Finsinger Blaskapelle unter der Leitung von Walter Weber, täglich von 9 bis 18 Uhr. Sonntag 23.9.: Band Loops (17 Uhr bis 23 Uhr) Samstag 29.9.12: Die Cuba Boarischen (18 bis 23 Uhr) 

Regelungen für Raucher: Raucherinseln im Biergarten

Tipp für Besucher: Ab 14.30 Uhr ermäßigter Eintritt auf das Ausstellungsgelände

Hier können übrige Marken eingelöst werden: Bis zum 31. Oktober 2012 im Ratskeller am Marienplatz und im ­Hofer –Der Stadtwirt an der Burgstrasse

Der Fitness-Tipp von Toni Winklhofer

Lageplan:

Die großen Wiesn-Festzelte im Überblick

„Zwei Wochen vor der Wiesn beginne ich immer mit der Trennkost: Knackig frische Salate, bissfestes Gemüse und frisches Obst machen diese Kostform nicht nur erträglich, sondern genussfähig. Und man darf manchmal auch ein Gläschen Wein (Eiweiß) oder Bier (Kohlenhydrate) genießen. Außerdem fahre ich so viel wie möglich mit meiner Frau und unseren Enkelkindern Fahrrad, zum Beispiel nach Grasbrunn oder Keferloh. Christine empfiehlt vor dem Wiesn-Stress Entspannungsbäder und Operettenmusik!“

Sein Wiesn-Hit

Der WiesnHit von Toni Winklhofer ist der Zillertaler Hochzeitsmarsch von den Zillertaler Schürzenjägern

Toni Winklhofers Wiesn-Leibspeise: Goldforelle mit Pfifferlingen und Sauce

Zutaten:

2 Goldforellen mit je 200–250 Gramm, 200 g geputzte Pfifferlinge 100 g Brunnenkresse 0,2 l Fischfond 8 EL Öl 4 EL Butter 2 EL geschlagene Sahne 2 EL gehackte Petersilie Zitrone, Salz

Zubereitung:

1. Goldforellen mit Salz und Zitrone auf der Innenseite würzen, in eine beschichtete Pfanne mit 4 EL Öl geben.

2. Die Forellen auf jeder Seite bei mittlerer Hitze etwa eine Minute anbraten, anschließend die Forelle bei 160 Grad für etwa 15 Minuten in den Backofen geben.

3. Den Fischfond aufkochen, die gezupfte Brunnenkresse zugeben und mit dem Stabmixer mischen. Danach durch ein Sieb streichen und mit Salz und Zitrone abschmecken.

4. Die Pfifferlinge in geschäumter Butter anbraten, mit Salz abschmecken und die gehackte Petersilie zugeben.

5. Die Forellen aus dem Ofen nehmen, am Teller mit den Pfifferlingen anrichten und mit der Sauce übergießen.

Noch mehr Rezepte von Wiesn-Schmankerl gibt es hier:

Rezepte zu bayerischen Schmankerln

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare