Taschendiebe beim Verteilen der Beute festgenommen

München - Beim Verteilen ihres Diebesgut sind zwei Männer einer zivilen Polizeistreife ins Netz gegangen. Sie waren bereits den ganzen Tag auf dem Oktoberfest auf Beutetour gewesen.

Zivilen Einsatzkräften der Wiesn-Polizeiwache fielen am Samstag, 17. September, gegen 16.40 Uhr zwei Männer auf, die in einer Grünanlage neben der Bavaria offensichtlich den Inhalt einer Herrenhandtasche unter sich aufteilten. Laut Polizeibericht hatten sie zudem noch ein Handy und Bargeld dabei, das sie ebenfalls unter sich aufteilten. Von den Beamten angesprochen, konnten sie keine plausible Erklärung über die Herkunft der Gegenstände geben. Die Männer wurden deshalb zur Wiesenwache gebracht.

Dort machte gerade ein Mann wegen Handydiebstahl eine Anzeige und erkannte sogleich das sichergestellte Mobiltelefon als sein Eigentum wieder. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der 24-Jährige und der 36-Jährige im Laufe des Tages gemeinsam mehrere Handtaschen auf dem Wiesen-Gelände gestohlen haben.

ol

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Kommentare