Gibt es auch 2012 die "Oide Wiesn"?

+
Thomas Winklhofer, Sohn des Festwirts, hilft beim Abbau des Traditionszelts auf der „Oiden Wiesn“.

München - Die Abbauarbeiten haben gerade erst begonnen, da wird schon über die Wiesn 2012 diskutiert. Wird es auch im kommenden Jahr die "Oide Wiesn" geben, obwohl dann zusätzlich das 125. Zentral-Landwirtschaftsfest auf der Theresienwiese stattfindet?

Während Thomas Winklhofer, Sohn des Festwirts, beim Abbau des Traditionszelts auf der „Oiden Wiesn“ noch schwer schleppt, wird schon über das nächste Oktoberfest diskutiert.

So schön war die Wiesn 2011

So schön war die Wiesn 2011

Wie berichtet, kann die „Oide Wiesn“ 2012 nur dann stattfinden, wenn die Stadt sich mit dem Bayerischen Bauernverband (BBV) einigt – der feiert dann das 125. Zentral-Landwirtschaftsfest auf dem Areal. Die Stadt würde gerne beide Feste kombinieren.

Bilder von der "Oidn Wiesn"

So schön ist es auf der Oidn Wiesn

Wirtschaftsreferent Dieter Reiter kündigte nun an, möglichst schnell mit dem BBV zu reden. Denn: Sollte die „Oide Wiesn“ zumindest in Teilen stattfinden können, müsste es bis Anfang November eine Ausschreibung für die Festbetriebe geben. Auch die CSU forderte die sofortige Aufnahme von Gesprächen.

mm

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wirte steigen auf Preisbremse: Wiesn-Mass bleibt unter elf Euro

Wirte steigen auf Preisbremse: Wiesn-Mass bleibt unter elf Euro

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich - jetzt Zettel ausfüllen

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich - jetzt Zettel ausfüllen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Kommentare