Er ist schon polizeibekannt

Teenie-Schläger (15) greift mehrere Wiesn-Besucher an

München - Ein polizeibekannter Schüler (15) hat am Freitagnachmittag auf der Wiesn randaliert und mehrere Festbesucher angegriffen. Dann ging er die Polizisten aggressiv an.

Wie die Polizei mitteilt, rastete der Schüler gegen 17.35 Uhr auf dem Festgelände aus. Die verständigten Beamten der Wiesn-Wache nahmen den Jugendlichen fest und brachten ihn zur Wache. Auch gegenüber den Polizisten verhielt der Bursche sich äußerst aggressiv. Um zu verhindern, dass er noch weitere Straftaten auf der Wiesn verübt, wurde er kurzerhand in Gewahrsam genommen.

Der Schüler ist in München in einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht. Die Einrichtung teilte der Polizei allerdings mit, dass derzeit die Mutter für den Jugendlichen zuständig sei. Nachdem sie per Telefon über den Ausratser ihres Jungen informiert wurde, holte sie diesen bei der Wiesn-Wache ab.

Beim Kreisverwaltungsreferat München wird nun ein Betretungsverbot für das Oktoberfest beantragt. Der 15-Jährige trat schon mehrfach polizeilich in Erscheinung.

fro

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Bilanz der Straßenreinigung: 90 Tonnen Wiesn-Müll

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

Wiesn-Wirte-Sprecher hört auf: Wer wird Roiderers Nachfolger?

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

„Warum verlagert man die Wiesn nicht vor die Tore der Stadt?“

Kommentare