Nicht mit jedem wird geschunkelt

Wiesn-Studie: Deutsche sitzen am liebsten neben Deutschen

+
Schunkeln, singen, trinken: Die Deutschen haben auf der Wiesn ihre Lieblingssitznachbarn.

München - Es tanzt sich nicht mit jedem gleich auf den Bänken: Eine Studie aus dem vergangenem Jahr 2015 verrät, neben wem die Deutschen auf der Wiesn am liebsten feiern - und wer gar nicht beliebt ist.

Deutsche Oktoberfestbesucher sitzen laut einer neuen Studie im Bierzelt am liebsten neben Landsleuten. 23 Prozent der Deutschen gaben die Deutschen als Lieblings-Sitznachbarn an, wie aus einer Emnid-Umfrage im Auftrag des Reiseportals momondo.de hervorgeht.

Gefolgt wird Deutschland von Italien und Australien mit jeweils zehn Prozent. Als Sitznachbarn bei deutschen Wiesn-Gästen eher unbeliebt sind Besucher aus England und der Schweiz (je sieben Prozent) sowie aus Frankreich (fünf Prozent).

Allerdings ändern sich die Vorlieben mit dem Alter. Die jüngeren Wiesn-Gänger im Alter bis zu 29 Jahren wünschen sich US-Amerikaner (16 Prozent), Australier und Engländer (jeweils 14 Prozent) als Tischnachbarn.

dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte

Able darf nun doch in den Klub der Wiesnwirte
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen

Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen
Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Kommentare