Fahnder erfolgreich

Sieben Langfinger festgenommen

München - Viele Taschendiebfahnder waren am letzten Wochenende auf der Wiesn unterwegs und ihr Einsatz war erfolgreich: Insgesamt sieben Langfinger wurden von ihnen geschnappt.

Den ersten Fang machten die Fahnder mit einem 23-jährigen Smartphonedieb, einem 42 Jahre alten Geldbörsenräuber und einem 37-jährigen Taschenklauer der festgenommen wurde, nachdem er sein Diebesgut in zwei Plastiktüten verstaut hatte.

In der Folge haben die Fahnder zwei Männer im Alter von 24 Jahren festgenommen, die erkennbar betrunkene Personen ausraubten. Die Männer sprachen die Alkoholisierten an und entwendeten diesen währenddessen mehrere Gegenstände. Als die beiden Diebe in der Schwanthalerstraße ergriffen wurden, hatten sie sieben hochwertige Smartphones und einen Tablet-Computer bei sich.

Schließlich haben die Beamten zwei 22 und 23 Jahre alte Frauen festgenommen, die einen Mann unter Vortäuschung von "Liebesdiensten" beraubten. Sie griffen dem alkoholisierten 34-Jährigen in die Hosentasche und klauten eine Geldbörse mit wenigen Euro Inhalt. Daraufhin griffen die Fahnder ein.

Bis auf die ersten beiden Diebe werden alle Langfinger demnächst dem Ermittlungsrichter vorgeführt, wie die Polizei berichtet.

pm

Rubriklistenbild: © dpa

Lesen Sie auch:

Schulfrei für die Wiesn: Stadtratsfraktion überrascht mit kuriosem Vorschlag

Schulfrei für die Wiesn: Stadtratsfraktion überrascht mit kuriosem Vorschlag

Keine Nazi-Musik auf der Wiesn: Das sagt Münsings Musikkapellen-Chef dazu

Keine Nazi-Musik auf der Wiesn: Das sagt Münsings Musikkapellen-Chef dazu

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

Kommentare