Mehrere Taschendiebe gehen Polizei ins Netz

München - Gleich mehrere Taschendiebstähle auf dem Oktoberfest konnte die Polizei am Montag aufklären. Die mutmaßlichen Täter wurden festgenommen.

Wie die Polizei mitteilt, haben Taschendiebfahnder am Montagabend gegen 20.15 Uhr beobachtet, wie sich drei Jugendliche auffällig an betrunkene Oktoberfestbesucher heranmachten. Mit einem Trick versuchten die Jugendlichen, einem Mann sein Handy zu entwenden. Doch ihr Opfer durchschaute den Plan. Wenig später versuchten die drei Jugendlichen in einem Festzeltbiergarten erneut, an Handtaschen der Wiesnbesucher zu gelangen. Schließlich wurden die drei Tatverdächtigen im Alter von 15 bis 16 Jahren von den Fahndern festgenommen. Sie werden dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Nur wenig später, gegen 20.35 Uhr, haben belgische Taschendiebfahnder beobachtet, wie neun Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahren einem Wiesnbesucher eine Digitalkamera aus der Hosentasche zogen. Während ein 17-Jähriger die Tat beging, standen die übrigen Gruppenmitglieder Schmiere. Als der Täter von einem zufällig vorbeikommenden Passanten gestört wurde, flüchteten die Jugendlichen und warfen die Kamera weg. Am U-Bahnhof Hauptbahnhof wurden die Neun festgenommen. Dabei wurden noch zwei gestohlene Handys gefunden. Aufgrund ihres Alters und eines festen Wohnsitzes wurden die neun Tatverdächtigen nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Gegen 22.25 Uhr, haben die belgische Taschendiebfahnder zwei Männer beochtet, wie sie einer Frau die Fotokamera entwendeten. Sie wurden anschließend von der Polizei festgenommen und werden zur Klärung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Gegen 23.30 Uhr, haben zwei Mitarbeiter eines Fahrgeschäftes einer Österreicherin, die ihre Handtasche in einem Karussell verloren hatte, ihr Handy und Bargeld gestohlen. Die Polizei fand die Beute später im Wohnwagen der beiden Fahrgeschäftsmitarbeiter. Die beiden mutmaßlichen Täter müssen sich ebenfalls vor dem Ermittlungsrichter verantworten.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Wiesnwirte rechnen vor: So viel nehmen wir wirklich ein

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Zoff: Schmid hü, Reiter hott! Wer hat Zügel in der Hand? 

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Bierpreis-Streit eskaliert: Schmid sagt Gespräch mit Wirten ab

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Immer teurer? Die Wahrheit über Bier, Brezn, Streifenkarte und Co.

Kommentare