Wiesn-Polizei erwischt Dealer

Schüler bietet Security-Mann Haschisch an

+
Ein junger Münchner hat ausgerechnet einem Security-Mann Haschisch andrehen wollen.

München - Ein 19-jähriger Schüler wollte ausgerechnet einem Security-Mann in einem Wiesn-Festzelt sein Haschisch andrehen. Diese Aktion ging gründlich schief für den jungen Mann.

Vielleicht hatte der junge Münchner einfach ein paar Mass zuviel, als er einem Security-Mann am Sonntag gegen 19 Uhr in einem Festzelt Haschisch anbot. Der Ordner hielt den 19-jährigen Schüler mit einem Kollegen fest.

Die Poizeibeamten stellten schließlich bei dem jungen Mann vier Päckchen Haschisch mit einer Gesamtmenge von ungefähr 19 Gramm sicher. Der Münchner hatte den Polizeiangaben zufolge außerdem ein Messer dabei.

Nach einer polizeilichen Sachbearbeitung wurde der 19-Jährige wieder entlassen.  

mm

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Preislimit beim Wiesn-Bier: Entscheidung vertagt

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Die geheime Wiesn-Liste: Wer es geschafft hat - und wer nicht

Kommentare