Australier verletzt Taxifahrer am Kopf

München - Ein betrunkener Australier ist am Montagabend auf dem Heimweg ausgerastet. Dabei hat er einen Taxi-Fahrer am Kopf verletzt und wurde anschließend von der Polizei wegen schwerer Körperverletzung festgenommen.

Wie die Polizei berichtet, war der 22-jährige Australier so betrunken, dass er nicht mehr wusste, auf welchem Campingplatz er untergekommen war. Gegen 21 Uhr wollte der junge Mann mit dem Taxi zu seiner Unterkunft fahren, konnte dem Taxifahrer jedoch nicht das genaue Ziel nennen. Daraufhin eskalierte ein Streit zwischen den beiden Männern, in dessen Folge der Australier schließlich ein Datenfunkgerät des Taxifahrers an sich nahm und es ihm an den Kopf warf. Die Polizei nahm den 22-Jährige kurze Zeit später fest. Er wird jetzt dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Rubriklistenbild: © dpa

Lesen Sie auch:

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg

Frauen-Aktivistin erfindet Sex-Überfall auf Wiesn-Heimweg

Kommentare