Ohne Grund drei Italiener niedergeschlagen

33-jähriger Schläger erhält Wiesn-Verbot

München - Ohne Grund hat er gemeinsam mit zwei anderen Männer drei Italiener am Montagabend geschlagen. Jetzt hat der 33-Jährige Wiesn-Verbot und muss sich mit einer Anzeige wegen schwerer Körperverletzung auseinandersetzen.

Wie die Polizei berichtet, sind drei unbekannte Männer am Monatababend gegen 17.55 Uhr hinter einem Festzelt auf drei Italiener losgegangen. Ohne Grund schlugen sie auf die drei Wiesnbesucher ein. Dabei verletzten sie einen 26-jährigen Mann am Auge. Die beiden anderen Männer wurden leicht verletzt.

Als Haupttäter entpuppte sich ein 33-Jähriger, der mit seinen beiden Schlägerfreunden im Alter von 22 und 24 Jahren, festgenommen wurde. Die Drei wurden wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Dem 33-Jährigen wurde außerdem vom Kreisverwaltungsreferat verboten, das Gelände der Theresienwiese zu betreten.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Oktoberfest 2017: Das sind die Bierpreise in den Oktoberfestzelten

Oktoberfest 2017: Das sind die Bierpreise in den Oktoberfestzelten

Wirte steigen auf Preisbremse: Wiesn-Mass bleibt unter elf Euro

Wirte steigen auf Preisbremse: Wiesn-Mass bleibt unter elf Euro

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich - jetzt Zettel ausfüllen

Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich - jetzt Zettel ausfüllen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare