Einsatz der Rettungskräfte

Herzstillstand auf der Wiesn: Mann wird im Biergarten reanimiert

+
Wiesn-Sanitäter im Einsatz (Symbolbild)

Mitten auf der Festwiese haben Rettungskräfte am Samstag einen Mann reanimiert. Er hatte auf der Wiesn einen Kreislaufstillstand erlitten.

München - Wie die Feuerwehr München mitteilt, erlitt am Samstagmittag gegen 12 Uhr ein etwa 60-jähriger Mann in einem Biergarten auf dem Oktoberfest einen Kreislaufstillstand. Freunde begannen umgehend damit, den Mann wiederzubeleben und alarmierten den Rettungsdienst. Ein Tragentrupp war umgehend vor Ort und führte die Erstversorung fort. Der dazu alarmierte Notarzt intensivierte die Maßnahmen. 

Mit Hilfe der Rettungswagenbesatzung konnte der Patient mit einem stabilen Eigenrhythmus in eine Münchner Spezialklinik transportiert werden. Während der kurzen Fahrt ins Krankenhaus, wurde der Münchner immer wacher. Dank der sehr gut funktionierten Rettungskette konnte er bei der Übergabe in der Zielklinik wieder adäquate Antworten geben. Der Grund des Herzstillstands ist leider nicht bekannt. 

mm/tz

Lesen Sie auch:

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Er hat den Bogen überspannt“ - Ehe-Aus bei Wiesn-Wirtepaar

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

„Mei, ich seh’ halt nix“ - Erneute Augen-OP bei Wiesn-Wirt Steinberg

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Nach Rückzug von Roiderer: Neue Wiesnwirte-Sprecher einstimmig gewählt 

Kommentare