Einmal wurde sogar schon ein Hund abgegeben

Sie ist auf der Wiesn die Herrin des Gepäcks

+
Marianne Hoffendahl ist die Chefin der zwei Gepäckstationen des BRK.

München - Auf der Wiesn gibt es in diesem Jahr eine Obergrenze für das Gepäck. Die Stadt hat für größere Rucksäcke Aufbewahrungsstationen eingerichtet. Wir trafen die Chefin.

Ob die Kapazität für Gepäckstücke bei ihr reiche, könne sie heute noch gar nicht sagen, erzählt Marianne Hoffendahl (68). Die Oberhachingerin betreut die beiden Gepäckaufbewahrungsstellen des Roten Kreuzes an der Wiesn (pro Gepäckstück fünf Euro). Eine liegt etwa 150 Meter links vom Haupteingang entfernt, eine am Esperantoplatz.

Letztere ist heuer neu: Die Stadt rechnet wegen des Rucksackverbots mit mehr abgegebenem Gepäck. Insgesamt gibt es laut Stadt acht Gepäckaufbewahrungsstellen direkt an der Wiesn, zwei weitere liegen hinter der Bavaria an den Parkplätzen: zwei vom BRK (fünf Euro), drei in mobilen Trucks vom Unternehmen Carderobe (ab vier Euro), zwei hinter der Bavaria vom KVR (fünf Euro) – und die Stelle im ehemaligen Brausebad am Bavariaring wird von Bavaria Concept betrieben. Alle Abgabestellen können insgesamt gleichzeitig 5000 Gepäckstücke aufnehmen.

Auch bei der Gepäckaufbewahrungsstelle links vom Haupteingang gibt es eine Neuerung, weiß Hoffendahl. Ein Container hinter den zwei Buden soll zur Not Raum für weitere Taschen oder Koffer bieten: „Letztes Jahr waren wir etwa am 3. Oktober schon am Vormittag voll, an anderen Tagen war fast nichts los.“

Auch heuer sei schwer einschätzbar, ob die Wiesnbesucher große Taschen wegen des Rucksackverbots ganz daheim lassen – oder die Gepäckaufbewahrungs-Stellen heillos überfüllt sind. Eine genaue Zahl, wieviel Gepäck in ihre Buden passt, kann die Gepäck-Fachfrau nicht nennen. „Kommt darauf an, wie groß die einzelnen Stücke sind.“ Hoffendahl hatte heuer ein weiteres Problem: Personal für die Standl zu finden. „Viele hatten Angst, dass etwas passiert.“

Sie und ihre Mitarbeiter hätten die Befugnis, das Gepäck beim Abgeben zu durchsuchen, erzählt sie. „Wenn uns etwas verdächtig vorkommt, nehmen wir es nicht an und rufen die Polizei.“ Seit neun Jahren kümmert sich Hoffendahl fürs Rote Kreuz ums Gepäck auf der Wiesn, noch länger ist sie am BRK-Glückshafen im Einsatz.

Einmal sei an der Gepäckabgabe sogar ein Hund abgegeben worden, erzählt sie. Den armen Kerl habe niemand mehr abgeholt. „Meine Tochter hat ihn dann aufgenommen.“

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Oktoberfest-Plakat-Wettbewerb: Jetzt mitmachen

Wiesn-Marken: Er erlebt beim Einlösen unschöne Überraschung

Wiesn-Marken: Er erlebt beim Einlösen unschöne Überraschung

Herrmann zufrieden mit Wiesn-Sicherheit

Herrmann zufrieden mit Wiesn-Sicherheit
Wander- und Radwege für Freiham gefordert

Wander- und Radwege für Freiham gefordert

Wander- und Radwege für Freiham gefordert

Kommentare